Frauengesundheit in Tenever

Verein / Vorstand 

Frauengesundheit in Tenever wird durch den Verein „Frauen und Gesundheit“ getragen. Der Verein „Frauen und Gesundheit“ ist als mildtätig und gemeinnützig anerkannt, Spenden können steuerlich abgesetzt werden.

Entwicklung von Frauengesundheit in Tenever

1989 ist der Verein aus dem dreijährigen Forschungsprojekt zum Thema „Gesundheitshandeln und Lebensweisen von Frauen aus unteren und mittleren Schichten“ (Klesse et al. 1992) entstanden. Die Wissenschaftlerinnen wollten ihre Erkenntnisse in praktische, soziale Arbeit umsetzen. Die Forschungsergebnisse zeigten, dass die Zielgruppe nur über niedrigschwellige Zugangsmöglichkeiten vor Ort, in dem Stadtteil, wo die Frauen leben, erreicht wird. So entwickelten sie einen besonderen Arbeitsansatz und bauten die Einrichtung mit dem damaligen Namen „Gesundheitstreffpunkt für Frauen“ in Osterholz-Tenever auf. Als weitere Grundlage dienten die Handlungsfelder der Ottawa-Charta der WHO von 1986 mit dem Ziel, Frauen zu Eigenverantwortung und Selbstbewusstsein zu ermutigen, ihre Kenntnisse zu erweitern und ihre Stärken zu fördern.

Vorstand

Der Vereinsvorstand besteht aus drei gleichberechtigten Mitfrauen, die rechtlich die Geschäfte des Vereins und der Einrichtung führen und verantworten. Link zur Vereinssatzung

Dr. Rosemarie Klesse
Hildegard Brandt
Sigrid Heidmann

 

Jahresbericht (Teil 1) 2013

Jahresbericht (Teil 2) 2013

Jahresbericht (Teil 1) 2014

Jahresbericht (Teil 2) 2014

Jahresbericht 2014 Anhang Fotos

Jahresbericht (Teil1) 2015

Jahresbericht 2016


nach oben