Frauengesundheit in Tenever

Frauengesundheit in Tenever (FGT) –
Gesundheitsförderung für Frauen

Frauengesundheit in Tenever lädt Frauen aus Tenever und den angrenzenden Stadtteilen zu einer Vielzahl von Aktivitäten ein. Hier können sich Frauen zu Gesundheitsthemen informieren und austauschen, Neues ausprobieren und Entlastung im Alltag erfahren. Unser Angebot bringt Frauen unterschiedlichen Alters und Herkunft zusammen. Seit 1989 arbeitet FGT engagiert und erfolgreich im Stadtteil und fördert die Gesundheit von Frauen und ihren Familien. Träger ist der mildtätige und gemeinnützige Verein „Frauen und Gesundheit“ e.V..

Aktuelles   

Unser Leuchtturmprojekt:

"Neue Wege in der Gesundheitsförderung für alleinerziehende Frauen"

Wir möchten die Beteiligung an bewegungs- und entspannungsbezogenen Gesundheitsförderungsangeboten für alleinerziehende Frauen verbessern.

 

Daher haben wir ein neues Projekt ins Leben gerufen, welches als eines von drei Leuchtturmprojekten im Rahmen des Präventionsgesetztes von den gesetzlichen Krankenkassen im Land Bremen gefördert wird.

 

Dazu möchten wir mit alleinerziehenden Frauen zusammenarbeiten, die ihre Bedürfnisse, Ideen und Anregungen einbringen möchten oder Interesse an Sport und Bewegungsangeboten haben. Gemeinsam mit Anbieter*innen von Bewegungs- und Entspannungsangeboten überlegen wir, wie es gelingen kann, passende Angebote für alleinerziehende Frauen zu schaffen.

 

Am Ende des Projektes sollen in Tenever ausreichend maßgeschneiderte Bewegungs- und Entspannungsangebote für alleinerziehende Frauen zur Verfügung stehen.

 

Wir laden alle alleinerziehenden Frauen ein, uns ihre Ideen und Wünsche zum Thema Bewegung und Entspannung mitzuteilen.

 

Sagen Sie uns, welche Bewegungs- und Entspannungsangebote Sie interessieren und was Sie brauchen, damit Sie teilnehmen können!

 

Sind Sie neugierig geworden? Dann wenden Sie sich bitte an die Projektkoordinatorin:

 

Mareike Sander-Drews

Tel.:0421-401728 (Mo-Do, 9-14 Uhr)

E-Mail:FGT@gmx.net

 

Gefördert  von den gesetzlichen Krankenkassen des Landes Bremen nach § 20a SGB V im Rahmen ihrer Aufgaben zur Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten.

 

Den Flyer zum Projekt finden Sie hier.

 

Preise und Auszeichnungen 

  • Integrationspreis (zweiter Platz) des Deutsch-Türkischen Netzwerks für das Frauenschwimmen und die Frauen-Schwimmkurse (2011)
  • BKK-Preis (2008) : Auszeichnung für vorbildliche Gesundheitsförderung durch den Bundesverband der Betriebskrankenkassen und die BZgA Kriterien für die Auszeichnung sind die erfolgreiche Umsetzung von
    • Partizipation: die Frauen beteiligen sich aktiv
    • Empowerment: das Selbstbewusstsein der Frauen und Mädchen wird gestärkt, sie bauen eigene Netze auf und treten für ihre Interessen ein
    • Innovation: kreative Ideen werden entwickelt und umgesetzt
    • Nachhaltigkeit: Veränderungsprozesse und langfristige Wirkungen werden ermöglicht

 

  • Anerkennung als good practice Modell von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (2007)

 

 good practice

 

nach oben

Top